Stadtteilinitiative & Bürger*innenliste

Über uns

Die Stadtteilinitiative Leben und Wohnen in Dagobertshausen engagiert sich gegen die weitere Expansion der örtlichen Freizeitindustrie und für eine Stadtteilentwicklung, bei der auch das Interesse der Wohnbevölkerung berücksichtigt wird

 




Stadtteilinitiative Leben und Wohnen in DAGO

Selbstverständnis

Die Stadtteilinitiative ist kein Verein, sondern  eine Interessensgemeinschaft von Bürgerinnen und Bürgern, hauptsächlich aus Dagobertshausen stammend, die sich

  • über die weitere Entwicklung des Wohnorts Dagobertshausen wechselseitig informieren will,
  • um der weiteren Expansion der örtlichen Freizeitindustrie etwas entgegen zu setzen,
  • und: um die Öffentlichkeit, die Politik, die Verwaltung und den Ortsbeirat für die Probleme, die durch Gewerbebetriebe im Ort entstehen, zu sensibilisieren. 

Ziele

  • Erhalt und Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität in Dagobertshausen
  • Einhegung der ungebremsten Expansion der örtlichen Freizeitindustrie
  • Aufstellung eines Bebauungsplans für den bislang nicht überplanten Innenbereich des Dagobertshäuser Ortskerns (Bauleitplanung) bzw.
  • Durchsetzung einer Stadt(teil)entwicklungs-planung, bei der die Interessen der Wohnbevölkerung Berücksichtigung finden
  • Verringerung bzw. Begrenzung von Veranstaltungsevents in Anzahl und Dimension.

 

Presse

 

Siehe Rubrik Presse etc.


Die Entstehung und Entwicklung der Stadtteilinitiative

Download
Von 2018 bis heute
Die beigefügte Power Point Präsentation fasst die wichtigsten Entwicklungsschritte der Initiative zusammen.
Stadtteilinitiative Leben und Wohnen in
Microsoft Power Point Präsentation 16.8 MB


Bürger*innenliste Leben und Wohnen in DAGO

Bei der Kommunalwahl 2021 trat die Stadtteilinitiative mit einer eigenen Liste für die Ortsbeiratswahl in Dagobertshausen an.

Ergebnis der Ortsbeiratswahl Dagoberthausen 2021

Der mit drei Sitzen ausgestattete Ortsbeirat von Dagobertshausen wird nach der Wahl mehrheitlich durch die Interessensgemeinschaft der Stadtteilinitiative repräsentiert. Zwei Mitglieder des alten Ortsbeirats sind ausgeschieden. Die Bürger*innenliste erhielt mit 31% der abgegebenen Stimmen einen Sitz im Ortsbeirat. Zwei Sitze gingen an die Dorfgemeinschaftsliste.

 

Zur Wahlberichterstattung der Stadt siehe auch:

 

https://votemanager-gi.ekom21cdn.de/2021-03-14/06534014/html5/Ortsbeiratswahl_Hessen_304_Ortsbezirk_Dagobertshausen.html

 



Stadtteilinitiative erhält Unterstützung durch Politik

Email von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  Stadtverband Marburg

Gesendet: Mittwoch, 10. März 2021 

 

"Sehr geehrter Herr Dr. Rautenberg,

sehr geehrte Frau Göbel-Lehnert,

sehr geehrter Herr Dr. Brazel,

(...)

Die Situation in Dagobertshausen ist uns durch den Austausch sowohl mit Ihnen als auch mit dem Ortsvorsteher bekannt und Ihre Bedenken nehmen wir ernst.

Angesichts dessen erachten wir die Schaffung einer Planungsgrundlage als sinnvoll. Ein Bebauungsplan für den bisher nicht überplanten Innenbereich des Dagobertshäuser Ortskerns könnte transparente Regelungen bzw. Festsetzungen hinsichtlich der Bebauung innerhalb der Ortslage schaffen und aufkommende Konflikte entschärfen. Insbesondere Fragestellungen des Charakters potenzieller gewerblicher Nutzungen im Ortskern können hier geregelt werden.

Ein Bauleitplanverfahren würde darüber hinaus die Beteiligung sowohl der örtlichen Bevölkerung als auch des Ortsbeirats umfassen.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Christian Schmidt

Stadtverordneter

Sprecher des Parteivorstands

 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Stadtverband Marburg"

Große Anfrage von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  Stadtverband Marburg

Antrag der Fraktion Marburger Linke