Stadtteilinitiative & Bürger*innenliste Leben und Wohnen in DAGO



Über uns

Als Stadtteilinitiative Leben und Wohnen in Dagobertshausen engagieren wir uns für eine zukunftsfähige, ausgewogene Stadtteilentwicklung, bei der die Bürger*inneninteressen Vorrang vor Investoreninteressen haben müssen!

 

 

Mitglied werden

Über weitere Mitglieder, die die Ziele und entsprechende Aktivitäten unserer Stadtteilinitiative

vertreten bzw. unterstützen, freuen wir uns sehr! 




… gemeinsam viel erreichen!

Selbstverständnis

  • Klare Positionierung als Betroffene und Mitgestalter der Stadtteilentwicklung
  • Mobilisieren von Bürger*innen, Transparenz und Beteiligung
  • Dialogbereitschaft und Sensibilisierung auf allen Ebenen
  • Verwendung der zulässigen Mittel des Bürgerprotests
  • Recherchearbeit und Kommunikation mit Entscheidungsträgern / Verantwortlichen, z.B. Ortsbeirat, Stadtverwaltung, Parteien
  • Öffentlichkeitsarbeit über Verteiler, Website und Pressearbeit
  • Inanspruchnahme fachjuristischer Unterstützung
  • ...

Ziele

  • Erhalt und Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität
  • Stopp des ungebremsten Expansionsdrangs der örtlichen Freizeitgewerbebetriebe
  • Forderung einer planvollen und ausgewogenen Stadtteilentwicklung (Steuerungsfunktion von Stadt und RP Gießen)
  • Balance zwischen Bedürfnissen der Bürger*innen und der Freizeitindustrie
  • Verringerung von Nutzungskonflikten, Lärm und Verkehr durch Begrenzung von Veranstaltungsevents Teilnehmerzahlen,
  • Keine Erweiterungen von Gewerbebetrieben und Umnutzung landwirtschaftlicher Betriebe
  • ...

 

Publikationen

 

Siehe Ordner: Veröffentlichungen


Feedback von Bürger*innen

 

·       Wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen Aktivitäten, die politische Bewusstseinsbildung, das Engagement und dass Sie fachjuristische Unterstützung gesucht haben, um die Qualität von Leben und Wohnen in Dagobertshausen und damit auch in den Nachbardörfern zu erhalten.

  •    Ihr setzt Euch ja wirklich fabelhaft für unser schönes Dagobertshausen ein.

·        Ein gutes Gelingen gegen die „Monopohlisierung“.

·        Danke für die Informationen, die Aktivitäten und Ihr Engagement!

·        Die Website finde ich sehr gelungen. 

·        Ich unterstütze Ihre BI als Privatperson und als Vorstandsmitglied von …



Versammlungen zur Listenaufstellung zur Ortsbeiratswahl März 2021

Versammlung der Bürger*innenliste Leben und Wohnen in DAGO 04.12.2020

Bericht über die Versammlung zur Aufstellung der „Bürger*innenliste Leben und Wohnen in DAGO“ am 04.12.2020 zur Ortsbeiratswahl (Kommunalwahl am 14.03.2021)

 

Durchführung und Ergebnis der aufstellten Liste der Kandidat*innen

Über das Procedere und die Rahmenbedingungen eines Wahlvorschlags bzw. einer Kandidatenliste haben sich Vertreter*innen der Stadtteilinitiative sehr ausführlich anhand der wahlrechtlichen Grundlagen, den zu verwendeten Mustervorlagen und beim Wahlamt der Stadt Marburg informiert.

 

Die Einladung zur Aufstellungsveranstaltung 04.12. ist den wahlberechtigten Bürger*innen des Verteilers der Stadtteilinitiative*1 per Mail am 24.11. und in Briefkästen am 28.11. zugegangen, wobei die Brisanz der aktuellen Corona-Situation in unserem Landkreis viele Bürger*innen nachvollziehbarer Weise veranlasst hat, nicht an dieser Sitzung teilzunehmen. 

 

Anwesende: 13 Mitglieder (Dagobertshäuser Bürger*innen) der Stadtteilinitiative Leben und Wohnen in DAGO

 

Entsprechend der wahlrechtlichen Grundlagen bzw. Vorgaben wurden in geheimer Abstimmung mit jeweils 12 Stimmen Mehrheit (bei einer Enthaltung) in absteigender Reihenfolge gewählt:

            1.     Dr. Thomas Rautenberg

            2.     Ute Göbel-Lehnert

            3.     Dr. Dieter Brazel

 

Die Wählergruppe trägt den Namen „Bürger*innenliste Leben und Wohnen in DAGO“.

 

Nach bereits erfolgter Vorprüfung sämtlicher Unterlagen zur Aufstellungsversammlung am 04.12.2020 durch das Wahlamt sind noch 6 Unterstützungsunterschriften zum Wahlvorschlag einzuholen.

___

*1 Mitglieder sind die wahlberechtigten Bürger*innen aus Dagobertshausen, die die transparenten Ziele und entsprechende Aktivitäten der Stadtteilinitiative vertreten bzw. unterstützen (z.B. Erhalt der Lebens- und Wohnqualität, keine weitere Expansion der Freizeitgewerbetriebe, Schreiben an in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen und/oder Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies). Sie haben sich bei einer der Bürgerversammlungen in den Verteiler der Stadtteilinitiative eingetragen oder selbiges über die Webseite (Button "zu den nächsten Treffen der Stadtteilinitiative eingeladen werden“ oder „über die  Aktivitäten der Stadtteilinitiative aktuell informiert werden") oder über andere Kommunikationswege gemacht.

 

Zum weiteren Hintergrund 

Nach reiflicher Überlegung hatte sich die Stadtteilinitiative dazu entschieden, am 17.11. bzw. 09.12. *2 auf einen Kandidatenvorschlag auf der Dorfgemeinschaftsliste zu verzichten. Zudem wurde seitens des amtierenden Ortsbeirats im Vorfeld des 17.11. keinerlei Interesse an einer zukünftigen Einbindung von Mitgliedern der Stadtteilinitiative bekundet.

 

Die Verankerung von Kandidati*innen über einen eigenen Wahlvorschlag wurde im Hinblick auf die Kommunalwahl am 14. März 2021 aller wahlberechtigter Bürger*innen des Stadtteils Dagobertshausen für sinnvoller erachtet. Die Bürger*innenliste Leben und Wohnen in DAGO befürwortet eine veränderte Ortsbeiratspolitik bzw. Programmatik, zu der insbesondere eine stärkere Bürgerbeteiligung und Transparenz, eine ausgewogene planvolle Stadtteilentwicklung mit Abwägung von Bürger- und Gewerbeinteressen sowie ein klarer Fokus auf das Wohl der hier lebenden Mitbürger*innen gehören. 

___ 

*2 Einladung des Ortsvorstehers Peter Reckling vom 24.11.2020 an alle Mitbürger*innen im Ortsteil Dagobertshausen zur erneuten Aufstellungsversammlung „Zur Vermeidung eines Formfehlers …“, „… um die „Anfechtbarkeit der am 17.11.2020 aufgestellten Wählerliste zu vermeiden …“.